Würde am liebsten meine Gefühle in ein großes Gefrierfach packen

Wieder am Flughafen. Ich hatte die ganze Woche keine Ruhe zu schreiben, es waren turbulente Tage, vor allem auch gefühlsmäßig, da bin ich Achterbahn gefahren. Alles in allem eine tolle Zeit, vor allem das Wochenende war toll! Freitag waren wir natürlich wie immer Salsa tanzen. Zunächst etwas komisch, mich dort ihm gegenüber rein freundschaftlich zu verhalten, aber als ich ihm das gesagt habe, ging es danach sofort besser.

Sonntag haben wir eine Radtour in den Bergen gemacht und sind zu einem wunderschönen Wasserfall gefahren. Der Ausflug hat wahnsinnig viel Spaß gemacht und die Zeit zusammen war ein absoluter Traum. 

Und warum Achterbahnfahrt?Nun, ich hatte folgendes Problem: ich war ziemlich emotional, vielleicht auch wegen meiner Periode. Ich habe krampfhaft versucht, die Zeiten zu respektieren, die er etwas Abstand braucht. Aber es ist mir teilweise sooo schwer gefallen, ich wollte bei ihm sein, kuscheln, reden… aber ich konnte schon an seinem Verhalten sofort merken, dass er lieber Ruhe haben wollte. Da wusste ich manchmal nicht wohin mit meinen Gefühlen und war mir unsicher, ob er Ruhe wollte oder nicht. An einem Abend kam ich spät nach Hause und er hat einen Film geguckt und lag auf der Heizdecke. Er hatte Rückenschmerzen, aber ich habe gar nicht gerafft wie sehr. Da er am Abend zuvor auch leicht gestresst war wegen seiner Mutter dachte ich, er wollte Ruhe, er war ganz in den Film vertieft und auch müde. Also habe ich ihn auch gelassen und habe versucht trotz Sehnsucht einzuschlafen. Dafür habe ich ewig gebraucht, obwohl ich auch todmüde war. Habe mich die ganze Zeit gefragt, wie ich mich verhalten soll. 

Am nächsten Tag habe ich erfahren, dass er einfach nur MEGA Rückenschmerzen hatte und ich habe bedauert, ihn nicht etwas abgelenkt zu haben. 

Gestern ist das dann irgendwie bei mir eskaliert, abends haben wir uns dann zum ersten Mal gestritten, bzw. diskutiert. Ich hatte einfach zu viel Bedürfnis nach Nähe und Zärtlichkeit. Auf jeden Fall mehr als er. Dadurch war ich teilweise sehr enttäuscht, traurig und voll ungestillter Sehnsucht. 

All diese Gefühle können jetzt erst recht nicht befriedigt werden, wir sehen uns zwar in 2 Monaten, aber  dann fliege ich mit meiner Familie nach Barcelona und wohne nicht bei ihm. Das stelle ich mir noch viel härter vor. Deshalb habe ich beschlossen, alle Gefühle die hochkommen gedanklich in ein großes Gefrierfach zu packen. Da sollen sie so lange bleiben bis ich sie wieder zulassen kann. Natürlich geht das nicht so einfach, aber die Vorstellung das könnte so klappen hilft mir jetzt in diesem Moment erstmal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s