Amsterdam, Köln, Barcelona mit Julian

Ereignissreiche Tage werden langsam ruhiger. Ich war beruflich letzte Woche in Brüssel, dann habe ich Julian am Freitag in Amsterdam getroffen. Am Samstag sind wir nach Köln gefahren um Sonntag Karneval zu feiern. Montag war Kindergeburtstag meiner ältesten Tochter, die ist sechs geworden. Dienstag bin ich nach Barcelona zum Team Retreat gekommen. Bis auf eine Nacht war ich jetzt eine ganze Woche mit Julian zusammen und diesmal läuft es sooo viel besser. Es scheint ihm besser zu gehen gerade und er ist sehr süß zu mir, er gibt sich richtig Mühe. Das bleibt bei mir nicht ohne Wirkung, ich merke wie sehr ich mich an das Zusammensein gewöhne und kann mir gerade nicht vorstellen am Samstag zurückzufliegen und ihn bis Januar nicht zu sehen. Ich will nicht wieder diese Distanz, ich will neben ihm einschlafen und aufwachen. Wenn ich vor kurzem noch dachte, ich komme mit der Situation klar und kann mir eh nicht vorstellen eine Beziehung mit ihm zu führen, so bin ich mir da jetzt gar nicht mehr sicher. Im Moment kann ich ihn nicht nah genug haben und wie immer muss ich mich echt beherrschen, denn ihm wird Nähe auch nach wie vor schnell zu viel. Im Moment genieße ich so eine Art Alltag mit ihm, zusammen Abendessen und Fernseh gucken und nebeneinander einschlafen. Könnten wir vielleicht doch eine Familie sein irgendwann?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s