Pustekuchen

Ich glaube, ich muss hier mal ein Update geben. Ich war Anfang des Monats in Barcelona und habe seit dem gar nichts geschrieben, es war so viel los.

Ich war in einer fetten emotionalen Krise. Habe statt bei Julian in einem Airbnb gewohnt, weil ich so kurzfristig beruflich hingeflogen bin und gar nicht mit ihm gesprochen hatte vorher. Und ich wusste auch, dass es unpassend war für ihn. Als ich dort war, habe ich mit ihm telefoniert und er war sehr besorgt, weil ich schlecht drauf war und nicht genau sagen konnte was los war. Er befürchtete schon, dass er Schuld daran hat. Am nächsten Tag habe ich am Telefon versucht, es besser zu erklären und dann haben wir uns für abends verabredet.

Nachdem ich mich bei meiner Freundin am Telefon ausgeheult hatte, habe ich die Dinge wieder klarer gesehen. Ich wollte meine Freundschaft mit Julian zurück, ich wollte die Liebesaffäre beenden und ihn frei geben für die Italienerin oder für wen auch immer. Ich dachte mir: „Abschied fällt schwer, ich kann ruhig traurig sein. Durch das Loch muss ich halt durch und dann geht es volle Kraft vorraus auf der anderen Seite wieder hoch.“

Pustekuchen. So einfach komm ich da wohl nicht raus bzw. ich bezweifle gerade stark, dass ich überhaupt raus will. Und aus der Ferne kann man gut reden aber wenn ich bei ihm bin ist alles anders. Es war ein unglaublich schöner wenn auch sehr kurzer Abend. Ich habe Pizza mitgebracht. Der Fernseh blieb ausnahmsweise aus. Er hat mir zugehört was mich gerade alles so beschäftigt mit Umziehen, das Finanzielle, was Trennung für die Kinder bedeutet … er hat mich in den Arm genommen und insistiert ich könne zu ihm ziehen. Oder zumindest temporär bis ich was finde. Er beschwehrte sich warum ich nicht auf ihn zählen würde. Ich habe insistiert, dass es mit zwei Kindern krass wäre. Wir haben nicht weiter darüber gesprochen. Reizvoll wäre das preislich auf jeden Fall! Aber für uns… seeehr schwierig würde ich sagen.

Ich liebe ihn. Sehr. Er war sehr süß zu mir, Mega süß sogar. Er hatte sich ernsthaft Sorgen um mich gemacht, weil ich so down war. Er war ganz nervös als ich ankam deswegen, hat sich dann aber entspannt.

Direkt nach der Pizza hat er mich nach hinten aufs Bett gezogen. Ich habe noch eingewendet, ich hätte gerade meine Tage (gehabt)… doch damit hielt ich keinen von uns beiden ab…

Es gibt so eine unglaubliche sexuelle Anziehung zwischen uns, dass ich mir nicht vorstellen kann in diesem Leben irgendwann mal „imun“ dagegen zu sein. Wenn wir kein Paar werden und auch nicht den Kontakt aufgeben, dann bleiben wir entweder beide Single oder müssen jeweils eine offene Beziehung führen. Sehe da keine Chance, dass er oder ich eine feste Beziehung haben wird und zwischen uns beiden nichts läuft.

P.S.: Die Italienerin kam in derselben Woche als Überraschungsbesuch, doch das war kein guter Moment. Julian hat das mit ihr beendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s